Cure Abfallwirtschaft - Vepa the furniture factory

Cure Abfallwirtschaft

Eindhoven

Ein zweites Leben für Abfall
Im November 2020 bezog Cure seine neuen Büros im Gewerbegebiet GDC Noord in Eindhoven. Hier bekommt Abfall ein neues Leben. Das gesamte Gebäude steht im Zeichen der Kreislaufwirtschaft: Statt konventioneller neuer Baumaterialien wurde hier nach innovativen Lösungen im Bereich der Wiederverwendung gesucht. Eine klare Entscheidung für Kreislaufwirtschaft, Nachhaltigkeit, Offenheit und Innovation. Innenarchitektin Susanne Bakkenist zog alle Register um sicherzustellen, dass jeder verwendete Gegenstand dieser nachhaltigen Vorstellung entspricht.

Wiederverwendung & Kreislaufwirtschaft
Für noch mehr Nachhaltigkeit wurden im Gebäude auch Materialien aus den Recyclinganlagen von Cure wiederverwendet, darunter Gehwegplatten, Glas und textiles Isolationsmaterial. Die Pflanzenkübel sind aus Altholz aus der Altholzverwertung von Cure hergestellt. Die Decke und ein Teil der Wand sind mit Akustikpaneelen aus Altkleidung, insbesondere Jeans, verkleidet. Und das kann sich sehen lassen!
Außerdem können alle Gebäudekomponenten am Ende ihrer Lebensdauer demontiert und wiederverwendet werden.

Nachhaltige Produkte und Refurbishing
Die Produkte von Vepa passen perfekt zu diesem nachhaltigen Gebäude und dem Konzept der Kreislaufwirtschaft. So haben die Tische T60 und die Beistelltische Skeef teilweise Tischplatten von Planq. Planq stellt diese Platten ausschließlich aus kreislaufwirtschaftlichen Materialien her, in diesem Fall ausgedienten Jeans.

Ebenfalls zum Einsatz kommen hier Tisch Timber, Stuhl 400, Felt Stühle, Moi Loungebänke und Presto R Duo-Arbeitsplätze. Der Tisch Connect wird als Konferenz- und Stehtisch eingesetzt, Qube Schränke, Sitzhocker sowie Garderobenständer von Zooi vervollständigen das Ganze.
Außerdem haben wir alte, aber noch funktionstüchtige Stühle aufgearbeitet und mit einem neuen Anstrich versehen.

 

Fotos

+
^
a fair furniture company