Wiederverwendung von Holz

Auf dem Weg zur abfallfreien Fabrik kommt Vepa in großen Schritten voran. In der Serie „Nachhaltig handeln mit Vepa“ zeigen wir, wie wir nachhaltig innovieren, denken und vor allem handeln. Wir ersetzen umweltbelastende Rohstoffe durch nachhaltige Alternativen, produzieren unter besten Arbeitsbedingungen, arbeiten mit lokalen Zulieferern zusammen und entwickeln Lösungen zur Verwertung unserer eigenen Abfälle. So sorgen wir dafür, dass nichts im Mülleimer landet.

Wie wir dies mit Holz machen, zeigen wir hier in diesem kurzen Film.

Lieber Holz als Stahl

Für die Herstellung von Büromöbeln verwenden wir verschiedene Materialien wie Holz, Metall, Textil und Kunststoff. Wir verwenden lieber Holz als Stahl, da Holz ein nachwachsender Rohstoff ist. Außerdem ist die Umweltbelastung von Holz um einiges geringer als die von Stahl. Wir arbeiten nur mit FSC©- oder PEFC-zertifiziertem Holz aus regionaler und nachhaltiger Forstwirtschaft.

hergebruik-van-hout-platen
resmateriaal

Materialreste werden wiederverwendet

Durch den Einsatz von Optimierungssoftware und einer ausgeklügelten Programmierung fallen beim Sägen von Holzplatten nur wenig Materialreste an. Dennoch lässt es sich nicht vermeiden, dass bei der Herstellung von Schreibtischplatten und Schränken Verschnitt übrig bleibt. Für die großen Reststücke haben wir eine einfache Lösung: sie werden genau auf Maß gesägt und in neuen Produkten verwendet.

Plattenmaterial aus Holzabfall

Die kleinen Stücke, die danach noch übrig sind, werden separat gesammelt und klein gehäckselt. Zurzeit werden die so gewonnenen Sägespäne noch ein einem anderen Betrieb zu neuen Spanplatten verarbeitet. Die Späne werden jedoch auch der Grundstoff für unser künftiges eigenes Plattenmaterial sein, das sich bereits in der Entwicklungsphase befindet. Diese Innovation wird nicht nur eine Lösung für die Verwertung unserer eigenen Materialreste sein, sondern auch für die von Dritten. Hierzu später mehr.

restmateriaal
rompen-van-restmateriaal

Korpusse aus Restmaterial

Die größeren Reststücke eignen sich perfekte für die Korpusse unserer Units Coupébänke und Sitzwürfel. Da wir ausschließlich Material in Spitzenqualität verwenden, eignet es sich auch für Konstruktionszwecke. Und da das Endprodukt noch gepolstert und mit Stoff bezogen wird, spielt die Farbe des Holzes, aus dem der Korpus besteht, keine Rolle. Die eine Bank ist also aus Holz in einer dunklen Farbe, die andere vielleicht aus Holz in einer hellen Farbe hergestellt. Das hängt ganz davon ab, welche Reststücke gerade zur Verfügung stehen – und deshalb ist jedes Produkt einmalig. Die Korpusse werden mit der entsprechenden Polsterung versehen und von unseren Fachleuten mit Stoff bezogen. So machen wir Recyclingprodukte von hervorragender Qualität.

Die Forschung geht weiter

Die Suche nach neuen Verarbeitungsmethoden und die Entwicklung neuer Recyclinginitiativen geht immer weiter. Zurzeit untersuchen wir beispielsweise die Herstellung von Lampen aus Spanplattenabfällen, die Produktion von Plattenmaterialien aus Hanf, Straßengrünschnitt und/oder abgedankten Möbeln sowie die Pulverbeschichtung von Holz. Dies geschieht gemeinsam mit anderen Unternehmen unter dem Namen Green Furniture Cirle. Eine positive Entwicklung mit einem schönen und nachhaltigem Produkt als Ergebnis.

units

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie die Eingabetaste, um zu suchen