Wartung - Vepa the furniture factory

Wartung

Durch kreislaufwirtschaftliches Design sind Einzelteile leicht zu ersetzen

Kreislaufwirtschaft

Einer der wichtigsten Grundsätze der Kreislaufwirtschaft ist es, Produkte und Rohstoffe möglichst hochwertig weiter zu nutzen.

Zunächst wird versucht, die Produkte eins zu eins wiederzuverwenden. Entweder im selben Betrieb oder in einer anderen Organisation (Re-Use und Redistribution). In beiden Fällen ist meist eine Wartung erforderlich. Lässt sich das Produkt nicht eins zu eins wiederverwenden, wird geprüft, ob seine Einzelteile wiederverwendet (Refurbishing und Refabrikation) oder recycelt werden können.

Im Weiteren erfahren Sie mehr über die Wartung von Möbeln.

Präventive Wartung

Defekte stören und Funktionen bleiben ungenutzt. Die Maximierung der Lebensdauer erfordert regelmäßige Kontrollen.

Unsere Erfahrung zeigt, dass wir bei einer jährlichen Kontrolle mindestens 85 % der Schäden feststellen, bevor sie tatsächlich eine Störung verursachen.

Ein Bürostuhl, der nicht mehr gut rollt, verursacht Folgeschäden am Produkt. Denn der Stuhl muss mit Kraft bewegt werden, was an anderen Stellen wie den Armlehnen oder der Rückenlehne zu Überbelastung führt. Außerdem verursacht eine defekte Rolle auch Schäden am Bodenbelag. Wird dies rechtzeitig bemerkt, tauschen wir die Rolle aus, bevor Schaden entsteht.

Die Lebensdauer eines Möbelstücks wird von seiner „schwächsten Stelle“ bestimmt. Durch jahrelange Erfahrung kennen wir diese „Schwachstellen“ und sorgen dafür, dass wir sie beheben können.

Instandsetzung der Möbel im eigenen Werk

Letztes Jahr haben wir mindestens 20 verschiedene Produkte konkurrierender Marken in unserem Werk gewartet oder repariert. Dabei haben wir festgestellt, dass wir problemlos – und häufig innerhalb eines Tages – einen beschädigten Gijs van der Sluis 555- oder Dietiker Soma-Stuhl neu lackieren oder polstern können.

Andere Möbel sind weniger kreislaufwirtschaftlich entworfen, komplett verleimt und nicht mehr in Einzelteile zerlegbar, sodass eine vollständige Wiederverwendung nicht möglich ist. In dem Fall suchen wir nach anderen kreislaufwirtschaftlichen (neuen) Lösungen z. B. Recycling.

^