Teamarbeit - Vepa the furniture factory

Teamarbeit

Exklusive Zusammenarbeit mit nachhaltige Unternehmen.

Wir wollen möglichst nachhaltig produzieren und unsere Produktionskreisläufe schließen.
Das bedeutet, Rohstoffe möglichst optimal einzusetzen, die Abfallmenge zu minimieren und zu versuchen, Möbel und Materialien möglichst umfassend wiederzuverwerten.

All das machen wir nicht alleine, denn wir beziehen Rohstofflieferanten, Partnerunternehmen, Architekten, Beratungsbüros, Behörden und Bildungseinrichtungen weitestmöglich in unsere nachhaltigen Ideen und Lösungen mit ein.
Gemeinsam sind wir stark!

Auf diesen Seiten erfahren Sie mehr über unsere Zusammenarbeit mit INSIDE/INSIDE, Plastic Whale, Renewi und Zooi.

Regional

Wir arbeiten eng mit Unternehmen und Einrichtungen in unserer Region zusammen. Unsere Rohstoffe beziehen wir weitestmöglich von niederländischen Unternehmen. Wo das nicht möglich ist, bevorzugen wir Lieferanten aus Westeuropa. Unsere Produktionsstandorte liegen in Kundennähe, was nicht nur Zeit spart, sondern auch umweltfreundlicher ist.

Wir freuen uns ganz besonders über unsere Zusammenarbeit mit BNP Brinkmann.

BNP Brinkmann verarbeitet nämlich unsere Textilreste zu neuen schalldämpfenden Filzmatten, die wir für die Füllung unserer Akustikwände verwenden. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf dieser Seite.

Rohstofflieferanten

Unsere Lieferkette ist komplett transparent, und die Vorgaben der International Labour Organisation (ILO) sind für unsere Zulieferer eine Selbstverständlichkeit. Bei der Auswahl unserer Lieferanten betrachten wir nicht nur die wirtschaftliche, sondern auch die moralische Seite. Eine Zusammenarbeit ist nur dann möglich, wenn die Anforderungen, die wir an uns selber stellen, auch ihrerseits erfüllt werden. Dies sind:

  • die Befolgung der Gesetze und Vorschriften des jeweiligen Landes;
  • eine angemessene Entlohnung der Beschäftigten und ein sicheres und gesundes Arbeitsumfeld;
  • die Erfüllung der Vorgaben der ISO 26000;
  • die Erfüllung der fundamentalen ILO-Vorgaben;
  • die Respektierung der individuellen Orientierung, körperlichen Eigenschaften und/oder Glaubensbekenntnisse der Mitarbeiter*innen;
  • das Ergreifen von weitreichenden Umweltschutzmaßnahmen.
^