people

planet

profit

people

Arbeitsklima
Einen Großteil unseres Erfolgs und der Kontinuität des Unternehmens verdanken wir unseren Mitarbeitern. Eine der Bedingungen für diesen Erfolg ist das anregende Arbeitsklima bei Vepa. Wir bieten unseren Mitarbeitern zahlreiche Weiterbildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten. Unsere Mitarbeiter sind stolz auf ihren Betrieb, die Marke Vepa und unsere Produkte. Und das strahlen sie auch aus. Wir haben eine geringe Fluktuation und auffallend wenig Krankheitstage zu verzeichnen. Das Arbeitsklima bei Vepa bietet Raum für Verantwortung und eigene Initiativen. Wir investieren in Ausbildungen, ein gesundes Arbeitsumfeld und angemessene Gehälter, wozu auch eine jährliche Gewinnbeteiligung gehört. Wir legen großen Wert auf Normen und Werte, insbesondere den respektvollen Umgang mit Menschen inner- und außerhalb unseres Unternehmens.

Elmar Mertens + Eef Knol-klein

Nachhaltig und in den Niederlanden produziert
In puncto gesellschaftliche Verantwortung gehen wir weiter als es der Leitfaden ISO 26000 zum Thema Wirtschaftsethik vorschreibt. In dem Leitfaden werden Empfehlungen darüber ausgesprochen, wie sich Organisationen verhalten sollten, damit sie als gesellschaftlich verantwortlich angesehen werden können. ISO 26000 ist jedoch lediglich ein Leitfaden und keine zertifizierbare Norm. Darüber hinaus lässt er Raum für zahlreiche regionale Faktoren. Vepa geht hierin weiter: Herstellung und Transport unserer Produkte, Rohstoffe und Dienstleistungen genügen ausnahmslos und jederzeit den Europäischen Gesetzen und Vorschriften. Da wir unsere Waren in unseren eigenen Produktionsstätten in den Niederlanden herstellen, geht Vepa bereits einen großen Schritt weiter. Wir finden, dass alles immer wieder nachgebessert werden kann, und sind daher offen für Veränderung

bart_de_graaf logo

Spenden

Vepa spendet jedes Jahr einen Teil des Gewinns an Initiativen bei uns vor Ort sowie an jährlich neu zu bestimmende wohltätige Zwecke.

Wir engagieren uns für eine lebenswerte Region, in der Wohnen, Arbeiten und Freizeit Hand in Hand gehen. Denn das tut uns allen gut. Als eines der größten Unternehmen in Hoogeveen fühlt sich Vepa für diese Aspekte mit verantwortlich. Unsere Spendenpolitik ist eine unserer Möglichkeiten, dazu einen konkreten Beitrag zu leisten. Beispiele sind die Freiwilligenorganisation „NL doet“ und die Stiftung Drenther Tafel.

Neben Gruppen vor Ort unterstützen wir jedes Jahr eine weitere gemeinnützige Initiative, um einer hilfsbedürftigen Gruppe langfristig eine Freude zu bereiten. So haben wir vor Kurzem dem Ronald McDonald-Haus der Uniklinik Amsterdam Möbel zur Verfügung gestellt und das Kinderhilfswerk Wensstichting Drenthe finanziell unterstützt. Außerdem haben wir unsere Lkw für den Truckrun von Visio zur Verfügung gestellt und damit behinderten Menschen einen unvergesslichen Tag ermöglicht.

Davor haben wir bereits die Bart de Graaff Foundation unterstützt. Die Bart de Graaff Foundation hilft jungen Menschen zwischen 18 und 35 Jahren mit schweren Körperbehinderungen bei der Gründung eines eigenen Unternehmens.

Im Jahr 2012 haben wir Energy4All unterstützt, eine Stiftung, die sich für Kinder mit einer bestimmten Stoffwechselstörung einsetzt. Im Jahr 2011 erhielt die niederländische Krebshilfe KWF unsere Unterstützung und konnten wir 30 Kindern aus Weißrussland einen herrlichen Tag im Tierpark Emmen ermöglichen. Weitere Beispiele sind das Theater des Kulturzentrums De Tamboer, die Bethesda-Klinik, die Tafel Zuid-West Drenthe und der Verein „Doe en Wens“, ein Verein von Ehrenamtlichen, der die Herzenswünsche von Kindern mit einer lebensbedrohlichen Krankheit erfüllt. 2008 und 2009 haben wir die Stichting Apeldoornse Woongroep 2000 unterstützt, eine Initiative, die jungen, geistig behinderten Erwachsenen dabei hilft, selbstständig wohnen zu können

planet

Umweltschutz darf sich nicht in Zukunftsversprechungen erschöpfen, das ist unser Anspruch. Daher stellen wir Ihnen hier ganz bewusst nur unsere Ziele vor, die wir bereits verwirklicht und umgesetzt haben. Und das sind nicht wenige.

Made in Holland

Der gesamte Produktionsprozess der Vepa-Produkte findet in unseren eigenen Produktionsstätten in den Niederlanden statt. Der Produktionsprozess und die Produkte genügen voll und ganz den niederländischen Umweltschutzgesetzen sowie den Gesundheits- und Arbeitssicherheitsvorschriften. Vepa ist selbstverständlich seit vielen Jahren ISO 9001- und ISO 14001-zertifiziert. Unsere Produkte werden nah beim Absatzmarkt hergestellt, was eine enorme Verringerung des Kraftstoffverbrauchs mit sich bringt. Darüber hinaus verfügen wir über einen eigenen Fuhrpark, wodurch wir unsere Transporte äußerst effizient organisieren können. Unsere Laster sind mit Euro-V-Motor, Rußfilter sowie speziellen geräuscharmen Reifen von Michelin ausgestattet. Noch besser geht es derzeit nicht.

Produktentwicklung

Alle von Vepa entwickelten Produkte werden einer Lebenszyklusanalyse (Ökobilanz) unterzogen. Bei Einkauf, Herstellung und Transport über Instandhaltung unserer Gebäude und Grünflächen bis zu Nutzung, Wiederverwendung und Recycling sämtlicher Materialien nehmen wir Rücksicht auf Mensch und Natur.

Nachhaltige Forstwirtschaft FSC® und PEFC
Vepa verarbeitet hauptsächlich Holz mit PEFC- oder FSC®-Zertifikat. Außerdem verarbeiten wir ganz bewusst nur Holz, das aus Westeuropa stammt. PEFC und FSC® sind die beiden Labels, die auch von den niederländischen Behörden im Rahmen der nachhaltigen Beschaffung für die öffentliche Hand zugelassen sind.

pefc_001
fsc_001

Stühle mit EU-Ecolabel
Vepa verarbeitet Textilien mit der Euroblume. Das bedeutet, dass die Stoffe nachweislich umweltfreundlich sind. Das Ecolabel fördert die Verwendung von Recyclingfasern und die Verarbeitung von Baumwolle aus biologischem Anbau

ecolabel_001

Vepa unterstützt die Kampagne “De Vrienden #vanhout”
Holz ist nun einmal der Rohstoff der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft schlechthin! Holz ist ein rundum nachhaltiges, langlebiges und schönes Naturprodukt. Die „Vrienden #vanhout“ wollen Missverständnisse über Gewinnung, Verwendung und Nachhaltigkeit von Holz aus der Welt schaffen, indem sie im Fernsehen, in den Social Media und auf ihrer Webseite zeigen, was die Nutzung von Holz für den Menschen und seine Umgebung bedeutet. Die „Vrienden #vanhout“ wollen den Verbraucher außerdem mit ihrer Liebe zum Holz anstecken. Vepa unterstützt die Aktion und ist somit Freund von #vanhout.

vrienden_van_hout_001

Nachhaltigkeit, Verwendung, Wiederverwendung und Recycling

Möbel von Vepa dünsten keine Gase oder anderen Stoffe aus, die Mensch oder Umwelt schädigen. Alle Materialien lassen sich mit Hilfsmitteln wie Gartenwerkzeugen oder Haushaltsmessern einfach trennen, wodurch eine Recyclingfähigkeit von beinah 100% erreicht werden kann. Mit ihrer Qualität, ihrem zeitlosen Design und dem modularen Aufbau haben die Möbel eine längere Lebensdauer. Mit neuen Aufstellungen können Sie ganz einfach umgestalten. Beim Produktionsprozess anfallendes Überschussmaterial sowie Abfälle recyceln wir zu 100%, und zwar sowohl Holz als auch Metall. Die Möbel werden vor dem Transport montiert und während des Transports mit Packdecken statt mit Einwegmaterial geschützt. Die Packdecken werden zurückgenommen und zu 100% wiederverwendet.

Sogar unser Holzabfall liefert grüne Energie

Unser gesamter Holzabfall wird bei der Abfallverwertungsanlage EVI in grüne Energie umgewandelt. Dort wird das Holz verbrannt und produziert dabei Dampf, mit dem grüner Strom erzeugt wird. EVI ist einer der saubersten und modernsten Anlagen Europas, und wir sind stolz auf unsere Zusammenarbeit. Übrigens ist EVI nur etwa 20 km von uns entfernt: also wiederum kurze Transportwege!

profit

Vepa ist ein stabiler Partner mit einer äußerst soliden Finanzbasis, was auch durch das „Rating 1“ von Dun & Bradstreed bestätigt wird. Ein Betrieb mit „Rating 1“ trägt alle Zeichen eines gesunden, soliden Unternehmens, hat ein minimales Insolvenzrisiko sowie ein positives Zahlungsverhalten.

Unsere sechs Aktionärsfamilien stellen Kontinuität über persönlichen Gewinn, wobei ein stabiles Umsatzwachstum und gesunde, nachhaltige Spielräume unser Ziel sind.

Unser wichtigstes Geschäftskapital
Unsere Mitarbeiter sind unser wichtigstes Geschäftskapital. Bei Vepa herrscht eine gute Arbeitsatmosphäre, wir sind sachlich und praktisch eingestellt und stolz auf das, was wir gemeinsam verwirklichen. Und zwar nicht nur stolz auf unsere Produkte, sondern auch auf unser jährliches Wachstum bei Umsatz und Gewinn. Für uns ist es selbstverständlich, dass wir all unsere Mitarbeiter jedes Jahr an diesem Gewinn beteiligen.

Nachhaltigkeit in wirtschaftlich unsicheren Zeiten
Der heutige wirtschaftliche Abschwung zwingt uns keine bestimmten Maßnahmen auf. Wir setzen voll und ganz auf Nachhaltigkeit und konzentrieren uns auf unsere strategischen Ziele. Investitionen in Nachhaltigkeit zahlen sich immer häufiger auch finanziell aus. Die Zeit, in der sich die Bemühungen um Nachhaltigkeit vor allem auf Verbesserungen in den Bereichen Sicherheit, Gesundheit und Umwelt richteten, hat Vepa bereits hinter sich gelassen. Heutzutage zielt nachhaltiges Wirtschaften auch direkt auf eine Verbesserung der Rentabilität hin. Nehmen Sie als Beispiel Investitionen in Energieeffizienz: diese bringen nicht nur finanzielle Einsparungen, sondern liefern darüber hinaus einen Beitrag zum Umweltschutz. Aus strategischer Sicht ist Vepa davon überzeugt, dass wirtschaftlich unruhige Zeiten die Bedeutung der globalen gesellschaftlichen Trends nicht rückgängig machen können. Die Unruhe unterstreicht im Gegenteil die Bedeutung nachhaltiger Lösungen.

Nachhaltigkeit ist wichtiger denn je

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie die Eingabetaste, um zu suchen